handgreiflichkeiten gegen tierrechtler_innen

Nach unten

handgreiflichkeiten gegen tierrechtler_innen

Beitrag  Marc am So 18 Okt 2009, 12:33

mal wieder aus der wkw gruppe von rolf borkenhagen kopiert. echt unglaublich!
______

Gewalt gegen Tierrechtler bei Circus Atlas
~~~~~~~

Tierschützer von Zirkuspersonal in
Saarbrücken angegriffen
17. Oktober 2009

Verletzte und Polizeieinsatz vor dem Zirkus
Atlas

Saarbrücken - Eine Mahnwache der Organisation
„Menschen für Tierrechte – Tierversuchsgegner
Saar“ wurde heute gegen 15. 45 Uhr von
Personal des derzeit in Saarbrücken
gastierenden „Zirkus Atlas“ tätlich
angegriffen. Im Rahmen der angemeldeten
Mahnwache hatten die Tierschützer Besucher
der Zirkusveranstaltung auf Tierqualen im
Zusammenhang mit der generellen Haltung von
Tieren in Zirkussen aufmerksam machen wollen.
Die Mahnwache stand unter dem Motto
„Zirkusboykott – kein Applaus für Tiere“.Nach
einem anfänglich friedlich und konstruktiv
verlaufenen Gespräch mit Personal des
Zirkuses, kam es aus noch ungeklärter Ursache
zu einem tätlichen Angriff mit Faustschlägen
seitens des Zirkuspersonals auf die
Tierschützer, berichtet eine Augenzeugin
gegenüber unserer Zeitung . Nach einem
weiteren Augenzeugenbericht wurden dabei zwei
Frauen aus den Reihen der Tierschützer
verletzt. Die Polizei musste eingreifen und
stellt nun weitere Ermittlungen an.

http://www.s-o-z.de/?p=9513


~~~~~~~~~~~

Bericht einer anwesenden, beteiligten und
geschädigten Tierrechtlerin

bg robo
~~~~~~

Mahnwache Circus Atlas Samstag 17.10.09

Als ich heute zur Mahnwache am Festplatz
erschien war noch Keiner da.
Ich ging dann mal zum Eingang und versuchte
einen Blick auf die Tiere zu erhaschen. Ich
konnte nur die 3 Kamele und ein Pony weit weg
ausmachen.

Ich ging dann über den Parkplatz zurück zum
Auto um auf die Anderen zu warten. Plötzlich
hörte ich einen Wortwechsel und Ausdrücke,
die ich hier nicht wiederholen möchte. Ich
ging zu den Streitenden hin und fragte was
denn los sei. Ich gab mich gleich zu erkennen
als Mitglied von Menschen für Tierrechte.
Zwei Circusmitarbeiter hatten mit Simon und
seiner Freundin einen verbalen Schlagabtausch
angefangen. Ich sprach die Circusmitarbeiter
an und sagte Ihnen, dass auch ich gegen
Tierhaltung im Circus sei. Sie fragten ob ich
denn auch gegen Massentierhaltung usw sei.
Ich bejahte die Frage und erzählte ihnen dass
ich vegan lebe und gegen Tierausbeutung in
jedweder Form bin. Sie fragten mich was ich
denn gegen Tiere im Circus habe. Ich erklärte
dass ich Tiere in Gefangenschaft nicht
tolerieren kann weil sie da nicht glücklich
sind und bei der Dressur teilweise schwer
misshandelt werden. Sie fragten ob ich auch
gegen den Zoo sei, was ich auch bejahte. Ich
machte den Vorschlag die Mahnwache ruhig und
mit Akzeptanz durchführen zu können.
Ein Streit würde beiden Parteien nichts
bringen. Sie sagten das wär ok für sie. Sie
luden uns ein in der Pause den Streichelzoo
zu besuchen und uns persönlich von den
Haltungsbedingungen zu überzeugen. Diese
Beiden wollten keinen Streit.

Als dann der Vereinsbus vorfuhr machten wir
uns auf den Weg um unsere Kollegen zu
begrüßen. Brigitte hatte den Bus schon
verlassen und fing an Fleyer zu verteilen,
als offensichtlich die Chefs vom Circus kamen
um uns zu verjagen.

Dann ging alles sehr schnell. Erst wurde
geschupst, dann wurde gespuckt und zu guter
Letzt geboxt und getreten. Dabei gingen die
Herren gezielt auf Frauen und meinen 8 Jahre
alten Sohn los. Mit Worten die ich auch hier
nicht wiederholen möchte wurden wir
beschimpft. Simon wollte beschwichtigen und
wurde angespuckt. Mein Sohn (Cool wurde
geschupst und hatte großes Glück, dass er
genau hinter einem vorbeifahrenden Auto auf
der stark befahrenen Straße landete. Ich
stellte mich zwischen die Herren und meinen
Sohn und wurde auf die Brust geboxt, sodass
ich drei Meter weiter flog. Als die Polizei
eintraf hörten die Herren nicht auf, sondern
verteilten noch so gut sie konnten. Dabei
wurde Simons Freundin ziemlich schmerzhaft am
Oberarm getroffen. Die Polizei hätte das
eigentlich sehen müssen, weil sie gerade aus
dem Wagen gestiegen sind.
Simon, natürlich wütend wollte dazwischen
gehen, wurde aber dann von der Polizei
gestoppt. Im ersten Moment hat er nicht
erkannt dass ein Polizist vor ihm stand,
konnte nicht realisieren dass Hilfe da war
und schrie einen Polizisten an.
Offensichtlich ein Fehler, denn der Polizist
ging dann auf Simon los, während die Herrn
von Circus uns immer noch mit Ausdrücken
(auch in dieser Stelle möchte ich diese nicht
wiederholen) belegten. Wir wurden dann auf
die andere Straßenseite verwiesen und die
Polizei hörte sich erst mal an was die
Circusleute zu sagen hatten.

Als die Polizei unsere Daten aufnahm fragt
Simon den Polizisten nach Name und
Dienstnummer, weil er beschlossen hat gegen
die Polizei eine Dienstaufsichtsbeschwerde zu
machen, weil dieser Polizist Simon
unverhältnismässig grob angriff und nicht
deeskalierend auf die Zirkusleute eingewirkt
hat.

Wir werden, um gegen die Verbannung des
Gesamtbürgersteiges bis hin zum
Einkaufszentrum Beschwerde gegen den
Polizisten einlegen.

Mein Sohn stand unter Schock und weigerte
sich über eine halbe Stunde sich von der
Stelle zu bewegen. Er weigerte sich auch mit
der Polizei zu reden. Er heulte und wollte
nur noch nach Hause. Ich erklärte ihm, dass
wir bleiben müssen, da wir sonst nichts für
die Tiere nichts erreichen.
Irgendwann hab ich es dann geschafft dass er
sich in den Vereinsbus gesetzt hat. Einer der
Polizisten war dann auch so nett und hat mit
ihm geredet.

Dann hatte die Vorstellung angefangen und es
kehrte für eine Weile Ruhe ein.

Nach der Vorstellung wurden wir allerdings
beobachtet. Immer wieder wurden wir übelst
beschimpft und nun auch ausgelacht, weil wir
auf die andere Straßenseite verbannt worden
waren. Eine Kollegin wurde immer wieder als
Hure betitelt und mit Handzeichen auch auf
zur Ausübung ihres angeblichen Berufes
aufgefordert. Es wurde uns zugerufen dass man
sich nochmal treffen würde, die Familie sei
groß.......

Selbst ihre Kinder wurden benutzt um uns von
der Straße zu bekommen.
Einer kam rüber und meinte sie würden nicht
schlecht mit ihren Tieren umgehen. Die Tiere
hätten genug Auslauf, der Elefant bräuchte
keine Kunststücke zu machen und würde auch
nicht festgebunden. Sie würden ihre Tiere
nicht schlagen. Ich meinte nur, wenn sie mit
ihren Tieren nur halb so schlimm umgehen
würden wie mit uns würden mir die Tiere schon
sehr sehr leid tun. Als der Junge dann wieder
auf dem Circusgelände war gesellte sich noch
ein anderer dazu und wir wurden auch von den
Kindern mit übelsten Ausdrücken belegt.

Die Erwachsenen machten Fotos von uns während
immer wieder übelste Ausdrücke unsere Ohren
erreichten. Auch der Vereinsbus wurde von
allen Seiten geknipst, auch das
Nummernschild.

Auf den morgigen Tag vor dem Circus bin ich
gespannt.

EINE TIERRECHTLERIN
avatar
Marc

Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 23.08.09

Nach oben Nach unten

Re: handgreiflichkeiten gegen tierrechtler_innen

Beitrag  Klein am So 18 Okt 2009, 13:03

Boah ich pack das grade nich! Was sind das bitte für Leute die ein achtjähriges Kind anggreifen?
Ich hoffe das die Polizei da was macht, wobei ich nich denke das da was passieren wird.

Toll find aber auch diesen Simon und seine Freundin. Es is gut das es Leute gibt mit denen man noch reden kann und die sich den eigenen Standpunkt anhören.
avatar
Klein

Anzahl der Beiträge : 192
Anmeldedatum : 24.08.09
Alter : 27
Ort : Saarland

http://www.gans-tierrecht.de

Nach oben Nach unten

Re: handgreiflichkeiten gegen tierrechtler_innen

Beitrag  Mone am So 18 Okt 2009, 13:59

boah sau krass affraid ... solche arschlöcher Mad

Mone

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 23.08.09

Nach oben Nach unten

Re: handgreiflichkeiten gegen tierrechtler_innen

Beitrag  MoMo am So 18 Okt 2009, 15:52

Ja das ganze hier ist echt schon ziemlich krass... Vorallem ist es schade, dass es wieder zu einem riesigen Missverständnis kam und es dann von Seiten der Polizei sowieso wieder nur "die agressiven TierechtlerInnen..." heißt.

Das schlimmste ist aber wirklich, dass Gewalt gezielt gegen Kinder und Frauen ausgeübt wird. Das ist echt ein Armutszeugnis. Kann ich absolut nicht verstehen so ein Verhalten. Und da hat die betroffene Person auch recht; wenn sie schon so mit Menschen umgehen, ist es sehr unglaubwürdig, dass sie ihre Tiere angemessen behandeln.


Gruß
MoMo

MoMo

Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 23.08.09

Nach oben Nach unten

Re: handgreiflichkeiten gegen tierrechtler_innen

Beitrag  Jens am Mi 25 Nov 2009, 21:40

ganz schön bitter Mad
manchmal meint man aber echt das die polizisten en gehirn von nem nudelholz haben...
ich hoff mal das unsere anti-circus-aktionen friedlich verlaufen ^^
avatar
Jens

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 22.08.09
Ort : Asihausen

Nach oben Nach unten

Re: handgreiflichkeiten gegen tierrechtler_innen

Beitrag  Marc am Mi 25 Nov 2009, 21:46

oh ich hol schlagring mit Very Happy
avatar
Marc

Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 23.08.09

Nach oben Nach unten

Re: handgreiflichkeiten gegen tierrechtler_innen

Beitrag  Jens am Mi 25 Nov 2009, 21:53

aber nur für alle fälle Rolling Eyes


woaaah ich hab heute 3 circus-plakate abgeruppt Razz !!!!
avatar
Jens

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 22.08.09
Ort : Asihausen

Nach oben Nach unten

Re: handgreiflichkeiten gegen tierrechtler_innen

Beitrag  Marc am Mi 25 Nov 2009, 22:28

warn witz ey Very Happy ich besitz sowas gar net
avatar
Marc

Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 23.08.09

Nach oben Nach unten

Re: handgreiflichkeiten gegen tierrechtler_innen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten